Frauengesundheit

 

Frauengesundheit

Was die menschliche Fortpflanzung betrifft, tragen Frauen eindeutig die größere Last. Mit dem ersten Tag der Monatsblutung beginnt der weibliche Zyklus (Menstruationszyklus). Er dauert zwischen 21 und 35 Tagen. Etwa zwei Wochen nach Beginn der letzten Regelblutung findet der Eisprung statt. Gleichzeitig öffnet sich der Muttermund ein wenig, so dass Spermien durch den Gebärmutterhals und die Gebärmutterhöhle in den Eileiter eindringen können. Das Ei nistet sich dann in der Gebärmutter ein. Ist es befruchtet, bleibt es dort und eine Schwangerschaft beginnt. Wenn nicht, löst sich das Ei mit den oberen Schleimhautschichten und gelangt mit der nächsten Regelblutung aus dem Körper.

Viele Frauen sind bereits einige Tage vorher, wie auch während der Menstruation von Beschwerden betroffen. An diesen Tagen sind sie gereizt, der Unterleib krampft und schmerzt. Entspannungsübungen, Bewegung, eine Wärmflasche oder ein warmes Bad können Regelbeschwerden etwas lindern. Ein Extrakt aus Agnus Castus (Mönchspfeffer) kann als pflanzliches Arzneimittel u.a. bei prämenstruellen Beschwerden eingesetzt werden und bei akuten Regelschmerzen können Schmerzmittel z.B. mit dem Wirkstoff Naproxen helfen. Die regelmäßige Einnahme sollte allerdings mit dem Arzt oder Apotheker besprochen werden.

Rezeptfreie Produkte (1)

Weitere Therapiebereiche